Historisches

Die Geschichte des Weißeritz Park Freital

ehemals Spinnerei Cossmannsdorf Wolf & Co.

  • 1880: Gründung der Kammgarnspinnerei Dietel
  • 1909: Übernahme des Unternehmens durch Herrn Richard Wolf
  • 1952: Verstaatlichung und Einbezug in den VEB Mitteldeutsche Kammgarnspinnerei
  • 1973: Umbenennung in die VEB Buntgarnwerke
  • 1990: Umfirmierung zur Buntgarnwerke Leipzig GmbH
  • 1992: Privatisierung der Buntgarnwerke Leipzig GmbH, Verlagerung der Produktion nach Tschechien
  • 1992 - 1994: Umbau zum BUGA Center Freital und Eröffnung
  • 1996: Übertragung der Liegenschaft an die Erste Lilienstein Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG
  • 1998: Eröffnung des Freizeitzentrums HAINS der TWF Technischen Werke Freital GmbH, Umbenennung des Gesamtkomplexes inkl. Center in Weißeritz Park
  • 2002: Zerstörung durch Flut vom 11./12. August, Wiederaufbau und Neueröffnung nach drei Monaten
  • 2004: Anbau und Eröffnung von zwei großen Geschäften mit insgesamt 1.800 m² zusätzlicher Verkaufsfläche
  • 2007: Eigentümerwechsel an die REVA S. à r.l.
  • 2011: erneuter Eigentümerwechsel an die CEPF Weisseritz S. à r.l.
  • 2013: Neubau C&A Gebäude
  • 2015: erneuter Eigentümerwechsel an die CORPUS SIREO RetailCenter-Fonds Deutschland SICAV-FIS verwaltet durch die MEC METRO-ECE Centermanagement GmbH & Co.KG